Sitzniederlegung von unserem Gemeinderatsmitglied Tim Dethlefs

Aus persönlichen Gründen hat Tim Dethlefs im Mai seinen Sitz im Gemeinderat von Alveslohe niedergelegt. Er hat seinen Wohnsitz aus beruflichen Gründen aus Alveslohe verlegt und muss somit zwangsläufig auch seinen Sitz im Gemeinderat aufgeben. Tim war seit Juli 2011 im Gemeinderat tätig und hat viele wichtige und wegweisende Entscheidungen getroffen. Parallel dazu hat Tim sich auch im Finanz- und Personalausschuss und dem Ausschuss Bildung, Kultur, Sport und Soziales engagiert. Hier hat er seit Juni 2008 auch schon vor seiner Zeit als gewählter Gemeindevertreter als stellvertretendes Bürgerliches Mitglied Verantwortung für die Gemeinde übernommen.
Die Gemeinde Alveslohe und die Fraktion des Bürgervereins verlieren ihren jüngsten Gemeindevertreter.
Lieber Tim, wir können Deine Entscheidung natürlich absolut verstehen und wünschen Dir für Deine Zukunft alles Gute.

Ralf Kluge
Fraktionssprecher des Bürgervereins Alveslohe

Ablauf einer Gemeinderatssitzung

Die Kommunalpolitik unterliegt gesetzlichen Rahmenbedingungen und Vorgaben. Das zählt auch für den Ablauf einer Gemeinderatssitzung. Die gesetzliche Grundlage hierfür bildet die Gemeindeordnung des Landes Schleswig-Holstein sowie die jeweilige darauf basierende Geschäftsordnung der Gemeinden.

Für jede Sitzung wird eine Tagesordnung mit verschiedenen gesetzlich vorgeschriebenen und variablen Tagesordnungspunkten (TOP) aufgestellt und öffentlich bekannt gemacht. Die Gemeinde Alveslohe hat festgelegt, dass öffentliche Bekanntmachungen in der UMSCHAU erfolgen. Die Tagesordnung ist in einen öffentlichen und einen nichtöffentlichen Teil gegliedert. Im nichtöffentlichen Teil der Sitzung werden Sachverhalte mit besonders schutzwürdigen Interessen diskutiert und abgestimmt. Dies sind in der Regel Sachverhalte in denen auf persönliche Daten, Verträge, Preise, etc. eingegangen wird und die Vertraulichkeit sichergestellt werden muss.

Im öffentlichen Teil der Sitzung sind Zuhörer herzlich willkommen. Fragen und Anregungen dürfen jedoch nur von Einwohnern der Gemeinde Alveslohe vorgebracht werden. Hierfür steht als Tagesordnungspunkt eine Einwohnerfragestunde zur Verfügung, die in einen Teil 1 zu Beginn der Sitzung und einen Teil 2 zum Ende der Sitzung aufgeteilt ist. Fragen und Anregungen von Einwohnern außerhalb der Einwohnerfragestunde verbietet die Gemeindeordnung des Landes Schleswig-Holstein. Dieses Rederecht steht nur den Gemeindevertretern und anderen Amtsträgern der Gemeinde und der Amtsverwaltung zu. Auch wenn das vielleicht nicht nachvollzogen werden kann, haben Verwaltungsgerichte diese Auffassung immer bestätigt. Der Bürgerverein Alveslohe hat daher auch einen Antrag der Fraktion Bündnis 90/ Die Grünen auf Einrichtung eines ständigen Rede- und Antragsrecht der Zuhörer in der Gemeinderatssitzung am 03.06.2014 abgelehnt, da die Umsetzung gegen geltendes Recht verstoßen hätte. Der Antrag wurde mehrheitlich abgelehnt.

Über jede Gemeinderatssitzung wird ein Protokoll geschrieben und veröffentlicht (nur der öffentliche Teil). Zu finden sind die Protokolle unter:

Der skizzierte Ablauf trifft übrigens weitestgehend auch auf alle Ausschusssitzungen zu.

Ralf Kluge
Fraktionssprecher Bürgerverein Alveslohe

Jahreshauptversammlung 2014

Header

Am 28.02.2014 lädt der Bürgerverein Alveslohe zur ordentlichen Jahreshauptversammlung um 19:30 Uhr im Bürgerhaus ein. Neben Wahlen steht auch ein politischer Jahresrückblick auf dem Programm. Bei der Kommunalwahl im letzten Jahr wurden wieder alle Kandidaten des BVA direkt gewählt, personell gab es jedoch einige Änderungen. Nach der Veranstaltung folgt, wie immer, der kulinarische Teil. Anmeldungen dafür werden von unserem Vorsitzenden entgegengenommen. Gäste sind herzlich Willkommen!

Der neue Maibaum ist geschält!

Nachdem der alte Maibaum nach ca. 9 Jahren beim Transport gebrochen war,
musste ein neuer her. 10 Meter lang ist der neue Stamm, der künftig unserem
Dorf als Maibaum dienen darf. Damit er diese Aufgabe übernehmen kann,
musste er noch von seiner Rinde befreit, also geschält werden. Die
Werkzeuge hierfür sind große Spachtel aus Eisen, die an einem langen Stiel
befestigt sind. Die Devise lautete: flach anlegen und laaaang durchziehen.
Nach zwei Stunden waren wir, Carsten Gülk, Jürgen Schulz, Karin und Dieter
Seebeck und ich fertig mit der Arbeit . Nun muss der Stamm noch trocknen,
bevor er grob gehobelt und geschmückt werden kann.
Am 30.04.2014 kann er dann beim traditionellen Maibaumfest des Bürgervereins vor dem Bürgerhaus bewundert werden.

 

maibaumschaelen1maibaumschaelen2

 

Der Maibaum wurde von unserem Mitglied Reinhard Baum, Brunskamp gestiftet, der auch die Werkzeuge für die Arbeit zur Verfügung stellte. Wir bedanken uns ganz herzlich dafür!

Diesen Artikel über eine nicht alltägliche und durchaus anstrengende
Aufgabe schrieb:

Ralf Kluge
Fraktionssprecher

Gemeinderatssitzung am 07.01.2014

Am 07.01.2014 um 19:30 findet die erste Gemeinderatssitzung des neuen Jahres statt. Ort ist wie immer das Bürgerhaus. Die Tagesordnung umfasst:

 

  1. Genehmigung der Tagesordnung und Beschluss über den Ausschluss der Öffentlichkeit zu den TOP 10-13
  2. Einwohnerfragezeit Teil I
  3. Sitzungsniederschrift vom 03.12.13
  4. Genehmigung der Sitzungsniederschrift
  5. Bericht aus dem nichtöffentlichen Teil der Sitzung
  6. Mitteilungen des Bürgermeisters und der Ausschussvorsitzenden sowie Genehmigung der Beschlussempfehlungen aus den Ausschüssen, soweit nicht als gesonderter Tagesordnungspunkt beraten
  7. Erschließungsplanung Bebauungsplan Nr. 26
  8. Seniorenbeiratswahl am 25.05.2014
  9. Anfragen der Gemeindevertreter/innen
  10. Einwohnerfragezeit Teil II
  11. Bau-, Finanz-, Grundstücks- und Personalangelegenheiten (öffentlich)

Jahresbericht 2013

Ein erfolgreiches Jahr für den Bürgerverein Alveslohe

Liebe Alvesloher Mitbürgerinnen und Mitbürger, liebe Mitglieder des BVA,

das vergangene Jahr hat für unser Dorf viele Neuerungen und Veränderungen gebracht. In der Kommunalpolitik konnten wir anlässlich der Kommunalwahlen am 25. Mai 2013 erneut ein nie für möglich gehaltenes Ergebnis erzielen, galt es doch mit einem stark verjüngten Team und 5 erstmals angetretenen DirektkandidatInnen die WählerInnen zu überzeugen. Dass bei 47, 11 % aller Stimmen alle 9 KandidatInnen direkt gewählt wurden, ist zugleich Dank für die bisher geleistete Arbeit und das tägliche Engagement für unser Dorf und zeugt von einem großen Vertrauen, dem wir uns zu jeder Zeit verpflichtet fühlen.

Federführend haben wir 2013 neben vielen kleineren Maßnahmen den Erweiterungsbau der Kinderkrippe, die Installation einer Ampel auf der Schulkreuzung, diverse Bau- und Sanierungsmaßnahmen an unserer Grundschule, den Neubau des Feuerwehrhauses, die Ansiedelung von mittelständischen Gewerbebetrieben und aktuell den Bebauungsplan Nr. 26 in der Eichenstraße mit 31 Bauplätzen zukunftsorientiert auf den Weg gebracht.

Dies kann nur ein kleiner Ausschnitt aus den vielfältigen Aufgaben in einer Kommune sein. Zudem wissen wir, dass wir auch noch Defizite in der sozialen Infrastruktur haben, die es zu verbessern gilt. Dies können wir jedoch nur mit viel Geduld und allen daran Beteiligten umsetzen.

Das abgelaufene Jahr 2013 war weiterhin auch veranstaltungsreich, denn neben unserer obligatorischen Jahreshauptversammlung haben wir erstmals einen sehr gut besuchten musikalischen Frühschoppen mit Live-Musik, das Maibaumaufstellen mit einem Rekordbesuch und eine sehr gut angenommene Fahrradtour durchgeführt.

Außerdem haben wir unter www.bva-alveslohe.de unsere eigene Homepage eingerichtet.

Auch im Jahr 2014 werden wir wieder einige Veranstaltungen ausrichten, auf die wir frühzeitig und umfassend hinweisen werden.

Schon heute möchte ich Sie zu unserer 49. Jahreshauptversammlung einladen, die am 28. Februar 2014 um 19.30 Uhr im Bürgerhaus stattfinden wird. Der Abend klingt wie immer mit einem Grünkohlessen aus.

Doch bevor es soweit ist, bedanke ich mich im Namen aller Mitglieder für die tolle Unterstützung im Jahr 2013, wünsche Ihnen und Ihren Familien für 2014 Gesundheit und alles Gute und freue mich auf eine weitere gute Zusammenarbeit.

Carsten Gülk

(Vorsitzender)

Festakt zum 75. Jubiläum des Freibades

Heute fand bei bestem Wetter der Festakt zum 75. Jubiläum des Freibades Alveslohe, standesgemäß vor den sanierten Gebäuden, unter großem Andrang Alvesloher Bügerinnen und Bürger statt. Bürgermeister Peter Kroll und Dirk Popken vom Vorstand des Fördervereins umrissen in einer kurzen Ansprache die Geschichte des Freibades sowie des Fördervereins und dankten den Helfern, die in den letzten Jahren tatkräftig daran mitgearbeitet haben, unser schönes Freibad zu sanieren und zu erhalten. Anschließen gab es Kaffee und Kuchen für alle Anwesenden.

Der BVA beglückwünscht auch den Förderverein auch an dieser Stelle zum 10-jährigen Bestehen. Wir wünschen euch weiterhin viel Glück und Erfolg , diese wunderbare Einrichtung dörflichen Lebens zu erhalten!

An dieser Stelle auch einige Impressionen aus dem Freibad (anklicken für größere Version):

Rede

Freibadpanorama

FestaktPanorama1

FestaktPanaorama2

blumen

Erste Sitzung des neuen Gemeinderates

Am 18.06.2013 fand unter großer Teilnahme von Bürgerinnen und Bürgern die konstituierende Sitzung des neunen Gemeinderate statt. Bürgermeister Kroll verabschiedete eingangs verdiente Gemeindevertreter und Auschussmitglieder, welche mit dem Ende der letzen Wahlperiode aus ihrem Amt ausgeschieden sind.  Insbesondere hervorgehoben wurde das ehrenamtliche Engagement von Peter und Sylke Dethlefs, sowie Meike Boldt und Thomas Amend. Danach begann das lange Konstitutions- und Wahlprozedere. Neben der Fraktion des BVA mit neun Mitgliedern um den Fraktionssprecher Ralf Kluge formierten sich die Fraktionen der CDU mit fünf Sitzen (Fraktionssprecher Johann Böge), sowie Die Grünen mit ebenfalls fünf Sitzen (Fraktionssprecherin Karin Peters). Ferner wurde festgelegt, dass zukünftig nur noch drei Asuschüsse gebildet werden sollen. Der Bauauschuss wurde mit dem Planungs, Umwelt und Verkehrs-Auschuss zusammengelegt. Zusätzlich werden alle Sitzungen zukünftig um 19:30 stattfinden.

Bei der Wahl des Bürgermeisters wurde Peter Kroll in seinem Amt mit großer Mehrheit bestätigt (14 Ja und 3 Enthaltungen). Wir beglückwünschen damit unser Vereinsmitglied Peter Kroll zu seiner Wiederwahl und hoffen, dass wir auch in den kommenden 5 Jahren unser Dorf voranbringen können. Erster Stellvertreter ist Johann Böge der Fraktion CDU.

Vor der Sommerpause mussten noch einige wichtige Themen besprochen und auf den Weg gebracht werden. Neben der Eröffnung des Freibades im 75 Jahr des Bestehens hat sich die Gemeinde entschlossen, auf dem neuen Feuerwehrgebäude keine Photovoltaikanlage zu installieren, da die Fläche nicht ausreichend ist.

Wir wünschen allen Bürgerinnen und Bürgern schöne Sommerferien!