Sitzniederlegung von unserem Gemeinderatsmitglied Tim Dethlefs

Aus persönlichen Gründen hat Tim Dethlefs im Mai seinen Sitz im Gemeinderat von Alveslohe niedergelegt. Er hat seinen Wohnsitz aus beruflichen Gründen aus Alveslohe verlegt und muss somit zwangsläufig auch seinen Sitz im Gemeinderat aufgeben. Tim war seit Juli 2011 im Gemeinderat tätig und hat viele wichtige und wegweisende Entscheidungen getroffen. Parallel dazu hat Tim sich auch im Finanz- und Personalausschuss und dem Ausschuss Bildung, Kultur, Sport und Soziales engagiert. Hier hat er seit Juni 2008 auch schon vor seiner Zeit als gewählter Gemeindevertreter als stellvertretendes Bürgerliches Mitglied Verantwortung für die Gemeinde übernommen.
Die Gemeinde Alveslohe und die Fraktion des Bürgervereins verlieren ihren jüngsten Gemeindevertreter.
Lieber Tim, wir können Deine Entscheidung natürlich absolut verstehen und wünschen Dir für Deine Zukunft alles Gute.

Ralf Kluge
Fraktionssprecher des Bürgervereins Alveslohe

Jahreshauptversammlung 2014

Header

Am 28.02.2014 lädt der Bürgerverein Alveslohe zur ordentlichen Jahreshauptversammlung um 19:30 Uhr im Bürgerhaus ein. Neben Wahlen steht auch ein politischer Jahresrückblick auf dem Programm. Bei der Kommunalwahl im letzten Jahr wurden wieder alle Kandidaten des BVA direkt gewählt, personell gab es jedoch einige Änderungen. Nach der Veranstaltung folgt, wie immer, der kulinarische Teil. Anmeldungen dafür werden von unserem Vorsitzenden entgegengenommen. Gäste sind herzlich Willkommen!

Erste Sitzung des neuen Gemeinderates

Am 18.06.2013 fand unter großer Teilnahme von Bürgerinnen und Bürgern die konstituierende Sitzung des neunen Gemeinderate statt. Bürgermeister Kroll verabschiedete eingangs verdiente Gemeindevertreter und Auschussmitglieder, welche mit dem Ende der letzen Wahlperiode aus ihrem Amt ausgeschieden sind.  Insbesondere hervorgehoben wurde das ehrenamtliche Engagement von Peter und Sylke Dethlefs, sowie Meike Boldt und Thomas Amend. Danach begann das lange Konstitutions- und Wahlprozedere. Neben der Fraktion des BVA mit neun Mitgliedern um den Fraktionssprecher Ralf Kluge formierten sich die Fraktionen der CDU mit fünf Sitzen (Fraktionssprecher Johann Böge), sowie Die Grünen mit ebenfalls fünf Sitzen (Fraktionssprecherin Karin Peters). Ferner wurde festgelegt, dass zukünftig nur noch drei Asuschüsse gebildet werden sollen. Der Bauauschuss wurde mit dem Planungs, Umwelt und Verkehrs-Auschuss zusammengelegt. Zusätzlich werden alle Sitzungen zukünftig um 19:30 stattfinden.

Bei der Wahl des Bürgermeisters wurde Peter Kroll in seinem Amt mit großer Mehrheit bestätigt (14 Ja und 3 Enthaltungen). Wir beglückwünschen damit unser Vereinsmitglied Peter Kroll zu seiner Wiederwahl und hoffen, dass wir auch in den kommenden 5 Jahren unser Dorf voranbringen können. Erster Stellvertreter ist Johann Böge der Fraktion CDU.

Vor der Sommerpause mussten noch einige wichtige Themen besprochen und auf den Weg gebracht werden. Neben der Eröffnung des Freibades im 75 Jahr des Bestehens hat sich die Gemeinde entschlossen, auf dem neuen Feuerwehrgebäude keine Photovoltaikanlage zu installieren, da die Fläche nicht ausreichend ist.

Wir wünschen allen Bürgerinnen und Bürgern schöne Sommerferien!

Vielen Dank

bva_logo_small

Vielen Dank für Ihr Vertrauen!

Wie zuletzt 2008 sind alle neun Direktkandidaten des BVA direkt in den Gemeinderat gewählt worden! Ohne Ihre Hilfe wäre das nicht möglich gewesen. Der BVA vereint 47,11 % der abgegebenen Stimmen auf sich. Jedoch wurde dadurch die absolute Mehrheit des BVA durch Überhandmandate der beiden anderen Parteien gebrochen, wodurch sich im neuen Gemeinderat folgende Verhältnisse ergeben:

BVA: 9 Sitze

CDU: 5 Sitze

Grüne: 5 Sitze

Wir werden die Aufgabe und neuen Mehrheitsverhältnisse annehmen und weiter versuchen, konstruktive und pragmatische Politik für unser Dorf und unsere Gemeinschaft zu machen.

Leider gibt es auch negatives zu vermelden: Die Wahlbeteiligung war in allen Wahlkreisen um die 50%. Es ist für alle Beteiligten sehr schade, dass offensichtlich jeder zweite (!) Bürger sein Wahlprivileg nicht nutzt.

In Kürze werden die detaillierten Wahlergebnisse hier veröffentlicht.