Vielen Dank

bva_logo_small

Vielen Dank für Ihr Vertrauen!

Wie zuletzt 2008 sind alle neun Direktkandidaten des BVA direkt in den Gemeinderat gewählt worden! Ohne Ihre Hilfe wäre das nicht möglich gewesen. Der BVA vereint 47,11 % der abgegebenen Stimmen auf sich. Jedoch wurde dadurch die absolute Mehrheit des BVA durch Überhandmandate der beiden anderen Parteien gebrochen, wodurch sich im neuen Gemeinderat folgende Verhältnisse ergeben:

BVA: 9 Sitze

CDU: 5 Sitze

Grüne: 5 Sitze

Wir werden die Aufgabe und neuen Mehrheitsverhältnisse annehmen und weiter versuchen, konstruktive und pragmatische Politik für unser Dorf und unsere Gemeinschaft zu machen.

Leider gibt es auch negatives zu vermelden: Die Wahlbeteiligung war in allen Wahlkreisen um die 50%. Es ist für alle Beteiligten sehr schade, dass offensichtlich jeder zweite (!) Bürger sein Wahlprivileg nicht nutzt.

In Kürze werden die detaillierten Wahlergebnisse hier veröffentlicht.

 

Wahlkampfendspurt

Am Sonntag ist es soweit! Die Wahl zum Gemeinderat steht an. Nocheinmal alle unsere Kandidaten in der Kurzübersicht, sowie die Aufteilung der Wahlbezirke können Sie sich durch klicken auf das Bild unten noch einmal ansehen. Unser Wahlprogamm mit den Themen Haushaltkonsolidierung, Verbesserung der dörflichen Infrastruktur und dem Erhalt unserer lebenswerten Dorfgemeinschaft finden Sie hier: zum Wahlprogramm.

Vertrauen gegen Vertrauen!

Gemeinsame Ziele verbinden.

 

Neue Wege des BVA mit einem musikalischen Frühschoppen

Erstmals betrat der BVA mit der Einladung zum musikalischen Frühschoppen mit den „Hoffnungern“ Neuland. Die gut besuchte Veranstaltung bestätigte die Idee des Vorstandes, neue Wege zu bestreiten. Bei schwungvoller Musik stellten sich alle Kandidatinnen und Kandiaten sehr nett, humorvoll und von Applaus begleitet den zahlreichen Alvesloher Mitbürgerinnen und Mitbürgern vor. Als dann auch noch ein Ständchen für ein Geburtstagskind von den „Hoffnungern“ gespielt wurde, kam richtig Stimmung im Bürgerhaus auf.

Dieser gelungene, musikalische Frühschoppen wird sicherlich eine Fortsetzung finden.
Carsten Gülk als Vorsitzender des BVA wies abschließend nochmals sehr eindringlich auf unser demokratisches Wahlrecht hin. Wir wünschen uns eine hohe Wahlbeteiligung für den kommenden Gemeinderat. Nur dank des Ehrenamtes wird unsere Gemeinde auch in der Zukunft selbstständig und unabhängig bleiben!

Nutzen Sie Ihr Wahlrecht! – Zum Wohle aller Bürger!

Wenn Sie in den letzten Wochen aufmerksam die Veröffentlichungen der politischen Vereinigungen in unserem Dorf gelesen, oder die kurzweilige Maibaumrede unseres Vorsitzenden Carsten Glük gehört haben, ist Ihnen vielleicht aufgefallen, dass wir Sie überall bitten von Ihrem Wahlrecht gebrauch zu machen. Es geht uns dabei nicht darum, ob Sie nun unbedingt uns wählen, sondern dass unsere Gemeinde unabhängig bleibt. Eine Zusammenlegung mit anderen Kommunen oder gar eine Zwangsverwaltung wäre eine finanzielle und verwalterische Katastrophe für unsere Gemeinde. Die Pro-Kopf-Verschuldung würde sprunghaft steigen und ob eine große Stadtvertretung die Interessen Alvesloher Bürger adäquat berücksichtigen würde kann niemand sagen. Damit unser Dorf lebenswert bleibt, ist es essentiell wichtig, dass Sie die ehrenamtlichen Gemeindevertreter durch Ihre Stimme unterstützen.

Das eine Zwangsverwaltung bei fehlenden Gemeindevertretern gerade in Schleswig-Holstein möglich ist und welche Auswirkungen dies hätte, hat grade der Kieler Politologe Dr. Wilhelm Knelangen von der Christian-Albrechts-Universität, Kiel, in einem Interview mit der SHZ erörtert: zum Interview.

Daher unsere Bitte an Sie: wir sind alle keine Profi-Politiker, sondern engagierte Bürger unserer Gemeinde. Bitte unterstützen Sie unser ehrenamtliches und freiwilliges Engagement für Alveslohe am 26. Mai 2013!

Vielen Dank!